w PECHMANN - Rechtsanwalt, Anwalt, Wien
Pechmann - Startseite
16.03.2011

Helden der Sowjetunion


In diesen Tagen wird Tschernobyl wieder aktuell, ein Super-GAU in Japan steht angeblich bevor. Damals wie heute arbeiten einige wenige freiwillige (ergo unwissende) oder doch nicht so freiwilllige (also zumindest ahnende) Menschen weiter vor Ort, um die sogenannte "Allgemeinheit" vor größeren Schäden zu bewahren. Die Helden der Sowjetunion haben dafür nicht nur ihr Leben riskiert, sondern öfterdings auch mit ihrem Leben bezahlt.
Die Familien dieser Arbeiter sollten fürstlich entschädigt werden. Die lex Rhodia de iactu sah dies bereits im römischen Recht vor, wenn jemand sein Eigentum für die Allgemeinheit aufopferte; bei uns regelt das §1043 ABGB wie folgt:
" Hat jemand in einem Notfalle, um einen größeren Schaden von sich und andern abzuwenden, sein Eigentum aufgeopfert; so müssen ihn alle, welche daraus Vorteil zogen, verhältnismäßig entschädigen."
Dass das Leben und die körperliche Unversehrtheit ein höheres Rechtsgut als das Eigentum ist, bedarf keiner Diskussion...

zurück zu allen Einträgen im juristischen Tagebuch »
Information