Pechmann - Startseite

Pechmann bedeutet Individualität.


In Zeiten der Anwaltsfabriken und "law-firms" darf die klassische Bedeutung des Anwaltsberufes als Advocat und Freiberufler nicht in den Hintergrund treten. Klein- und Mittelbetriebe der österreichischen Wirtschaft schätzen überschaubare Strukturen wie jene meiner Kanzlei, sodass ich mich persönlich um Ihre Anliegen bemühe und auch Verhandlungen in der Regel selbst verrichte.

Höchstpersönliche, individuelle Beratung und Betreuung ist Ihnen garantiert. Im Hinblick auf meine zusätzliche betriebswirtschaftliche Ausbildung und meinen Spezialgebieten Immobilien-; Insolvenz- und Prozessrecht ist mir neben der Bereitstellung juristischen Know-hows vor allem wichtig, Ihre kaufmännischen und wirtschaftlichen Interessen zum Durchbruch zu verhelfen.

Geboren am 08.09.1968 habe ich nach Absolvierung des neusprachlichen Bundesgymnasiums in 1130 Wien, Fichtnergasse und Ableistung des Präsenzdienstes im Herbst 1987 ein Doppelstudium, bestehend aus Rechtswissenschaften und Betriebswirtschaftslehre, begonnen.

Nach Abschluss des Jus-Studiums habe ich eine Dissertation über ein konkursrechtliches Thema verfasst. Mein Buch "Fälle der unzulässigen Aufrechnung mit Konkursforderungen" erschien im Jahr 1995 im Manz-Verlag.

Nach Absolvierung des Doktoratsstudiums mit ausgezeichnetem Erfolg habe ich neben dem Gerichtsjahr (BG Frankenmarkt, Jugendgerichtshof Wien, Exekutionsgericht Wien, Handelsgericht Wien - Konkursabteilung) mein Wirtschaftsstudium beendet. Als Spezialgebiete habe ich "Betriebswirtschaftliche Steuerlehre" und "Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen" gewählt. Diese Fächer wiesen am ehesten einen rechtlichen Konnex auf (handelsgerichtliche Rechnungslegungsvorschriften, steuerrechtliche Fragen, etc.).

Mein Diplomarbeitsthema auf der WU Wien lautete "Verlustverwertung in der Insolvenz" und wurde im November 1996 von Univ. Prof. Dr. Romuald Bertl approbiert.

Im Rahmen meiner Ausbildung zum Rechtsanwalt war ich zunächst in der Kanzlei Dr. Hans Rant / Dr. Kurt Freyler, danach in der Kanzlei Dr. Peter Gatternig und abschließend in der Kanzlei Dr. Friedrich Schubert tätig.

In der letztgenannten Kanzlei war ich von meiner Eintragung als Rechtsanwalt im Jänner 2001 bis einschließlich 2005 als selbständiger Rechtsanwalt in einem ständigen Substitutionsverhältnis tätig. Im Oktober 2005 habe ich meinen Kanzleisitz nach 1040 Wien, Gusshausstraße 6, verlegt und war in einer Kanzleigemeinschaft mit Herrn Bundesminister für Justiz a.D. Dr. Dieter Böhmdorfer.

Mit Jänner 2008 habe ich meine eigene Kanzlei in 1040 Wien, Prinz Eugen-Straße 70 eröffnet.

Information